Pflegehinweise

ALLGEMEIN

Unser Schmuck wird aus 925 Sterling Silber hergestellt. Sterling Silber ist eine Legierung aus 92,5 % reinem Silber und 7,5 % Kupfer, enthält jedoch kein Nickel. 
Unsere Kollektionen beinhalten zudem Rosé Vergoldungen. Hierbei handelt es sich nicht um echtes Gold. Der Sterling Silber Schmuck wird mit 18 Karat Rosé Gold vergoldet. 
Außerdem kombinieren wir unsere Schmuckteile mit andere Materialien wie Kupfer, Messing, Onyx, Tigerauge, Labradorith und vielen anderen Edelsteinen.
Viele unserer Schmuckstücke sind nicht Silber hochglanzpoliert, sondern teilweise geschwärzt, um den Schmuckteilen mehr Charakter und Tiefer zu geben. Wir bearbeiten die Oberfläche und erhalten dadurch einen Vintage Look. 
Grundsätzlich bildet Silber in Verbindung mit Schwefel Silbersulfid. Silbersulfid ist schwarz und bildet deshalb auf der hellen Silberoberfläche eine gut sichtbare Patina. Dies ist kein Hinweis auf geringere Qualität, sondern vielmehr eine normale chemische Reaktion dieses Edelmetalls.
Auf längere Sicht hat Silber daher die Eigenschaft anzulaufen und schwarz zu werden, denn es oxidiert mit dem in unserer Luft enthaltenem Sauerstoff oder anderen Oxidationsmitteln in Verbindung mit Schwefelwasserstoff.
Neben diesem nicht vermeintlichem Einfluss auf das Material können auch andere Faktoren aus dem täglichen Leben wie zum Beispiel,  Medikamenteneinnahme, zu einer Veränderung des Schmuckstücks führen.
Durch richtige und regelmäßige Pflege kann die Lebensdauer des Schmucks verlängert werden. 

Um sich möglichst lange an den wertvollen und schönen Schmuckstücken zu erfreuen, sollten Du einige Grundregeln beachten:

  • Silberschmuck nicht bei Haus- oder Gartenarbeit tragen – der Kontakt mit Reinigungsmitteln kann das Material angreifen.
  • Silberschmuck beim Schwimmen (egal ob Schwimmbad oder Meer) ablegen – Chlorhaltiges Wasser oder Salzwasser kann das Material angreifen. 
  • Silberschmuck nicht beim Sport tragen – Die im Schweiß enthaltenen Schwefel kann mit dem Silber reagieren. 
  • Silberschmuck beim Duschen ablegen – Körperpflegemittel können Substanzen enthalten, die das Material angreifen.
  • Lege den Schmuck erst nach dem Auftragen von Kosmetika an – Haarlack, Parfums, Sonnencremes, sowie jegliche Kosmetika können der Oberfläche angreifen. 

 

REINIGUNG:
 

SILBER

Um leichte Verfärbungen auf der Oberfläche zu beseitigen empfiehlt sich die Verwendung eines Silberputztuchs. Hiermit lässt sich der ursprüngliche  Glanz des Silbers wieder auffrischen. Bei hartnäckigen Verfärbungen sollte man auf ein Silberreinigungsbad oder ein Ultraschallgerät zurückgreifen.
Bitte hierbei nach Gebrauchsanweisung verfahren!
Geschwärzter/oxidierter  Schmuck sollte hingegen nicht mit Silberreinigungsbädern bearbeitet werden, da die Schwärzung  hierdurch verloren gehen kann. Die Oberfläche kann jedoch leicht mit einem Schmuckpflegetuch poliert werden.

VERGOLDUNG

Unser Schmuck ist aus 925 Sterling Silber und einer 18- karätigen Rosé Vergoldung.
Es gibt keine Veredelung, die dauerhaft auf Silber haftet. Eine Vergoldung wird sich je nach Gebrauch und Pflege auf Dauer abnutzen. Betroffen werden in diesem Moment Stellen sein, die am häufigsten durch Reibung beansprucht werden. Hierbei handelt es sich um eine Oberflächenabtragung die nicht zu vermeiden ist. Solche Tragespuren stellen keinen Materialfehler dar.
Vergoldeter  Schmuck sollte niemals mit Silberreinigungsbädern bearbeitet werden. Die Vergoldung wird hierdurch abgetragen.

ZIRKONIA

Sollten die Zirkonia Steine Ihren Glanz verlieren, können diese mit einem weichen Tuch oder Silberputztuch wieder aufpoliert werden.

EDELSTEINE

Wir verwenden für unseren Schmuck häufig Edelsteine. Manche Steine sind weiche Natursteine, äußere Einflüsse wie Kratzer sind normale Verschleißerscheinungen. Sie stellen keine Materialfehler dar.
Natursteine sind NICHT für die Reinigung im Silberreinigungsbad geeignet.

AUFBEWAHRUNG:
Wird Silberschmuck längere Zeit nicht getragen, sollte man ihn luftdicht verschlossen aufzubewahren, um ein übermäßig schnelles Anlaufen zu vermeiden. 
Schmuck nicht in feuchten Räumen auf bewahren– Feuchtigkeit lässt vor allem Silber mit der Zeit oxidieren und anlaufen.
Schmuckstücke am besten in einem Schmuckkästchen, in einzelnen Stoffbeuteln oder eingewickelt in einem weichen Tuch aufbewahren. 

Wir bitten aber um Verständnis dafür, dass wir Reklamationen wegen Verfärbungen des Silbers oder Veränderung des Materials aus oben genannten Gründen nicht anerkennen können, da es sich nicht um einen Mangel sondern um einen völlig normalen, materialtypischen Vorgang handelt, der durch sorgsamen Umgang mit dem Material so gut wie vermieden werden kann.